Bildung zahlt sich aus...


Prämiengutscheine für an Weiterbildung Interessierte


Sichern Sie sich die Bildungsprämie und schaffen Sie sich neue Chancen.

Die Weiterbildung von Beschäftigten im Rahmen der Bildungsprämie durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) wird mit bis zu 500 Euro pro Jahr unterstützt.
Eine Voraussetzung für den Prämiengutschein ist die persönliche Beratung der Interessierten in einer zugelassenen Beratungsstelle.
Diese Bildungsberatung haben die anerkannten Träger der Erwachsenenbildung in Thüringen übernommen.
Noch wissen wenige Bürgerinnen und Bürger, dass sie anspruchsberechtigt sind. Es ist daher sinnvoll, sich in einer der Beratungsstellen zu informieren und eine Berechnung durchführen zu lassen.
Der durch die Bildungsprämie förderbare Weiterbildungskurs muss beruflich ausgerichtet sein, aber natürlich ist auch dieser Bedarf von Person zu Person verschieden. Auch hier können die Beratungsstellen Hinweise geben und bei der Auswahl der Kurse behilflich sein.

Ministerium verlängert die Bildungsprämie
Am 22. Mai 2014 wurde die Richtlinie zur 3. Förderphase durch das BMBF bis zum 31. Dezember 2017 verlängert.
Alle weiteren Informationen zur Bildungsprämie, die aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanziert wird, bekommen Sie über die Programmhomepage
Bildungspraemie oder die kostenfreie Service-Hotline 0800 2623000.

Auch unsere Kurse sind gegebenenfalls förderfähig. Lassen Sie sich die Förderung eines Kurses nicht entgehen!
Ansprechpartnerin ist Frau Veronika Wrede, Telefon 036601 85086.

Informationen zu den Beratungsstellen und Fördervoraussetzungen in Thüringen finden Sie unter
https://www.vhs-th.de/vhs-in-thueringen/fachbereiche/arbeit-und-beruf/bildungspraemie/ bzw.
www.bildungspraemie.info.


Für Weiterbildung frei gestellt - Bildungsfreistellung

Seit 1. Januar 2016 haben Beschäftigte in Thüringen Anspruch darauf, sich zur Weiterbildung von ihrem Arbeitgeber an bis zu fünf Tagen pro Jahr bezahlt freistellen zu lassen.
Die Bildungsfreistellung kann genutzt werden für vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport anerkannten Bildungsveranstaltungen der Anträge müssen spätestens 8 Wochen vor der geplanten Maßnahme schriftlich beim Arbeitgeber eingereicht werden.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport:
http://www.thueringen.de/th2/tmbjs/bildung/bildungsfreistellung

Fragen Sie in unserer Kreisvolkshochschule nach passenden Angeboten!

zurück